Eilmeldung

Eilmeldung

Putin: Russischer Pass für Gerard Depardieu

Sie lesen gerade:

Putin: Russischer Pass für Gerard Depardieu

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem französischen Weltstar Gerard Depardieu einen russischen Pass angeboten. Depardieu hatte, verärgert über die Steuerpolitik der Sozialistenregierung in Paris, seinen Wohnsitz in Frankreich aufgegeben und war nach Belgien gezogen. Wütend hatte der Schauspieler gedroht, er werde seinen französischen Pass wegwerfen.

Depardieu residiert seit kurzem in einer belgischen Gemeinde ganz nah an der Grenze zu Frankreich, wo schon viele reiche Franzosen wohnen.

Die französische Sozialistenregierung unter Francois Hollande hatte angekündigt, Spitzenverdiener mit einem Steuersatz von 75 Prozent zu belegen.

Trotz eines Spruchs des französischen Verfassungsgerichts, der eine solche Besteuerung für verfassungswidrig erklärte, will Hollande seine Hochsteuerpolitik weiter durchsetzen. Nicht nur Depardieu hat Frankreich schon verlassen. Französischen Presseberichten zufolge haben mindestens 700 Spitzenverdiener ihren Wohnsitz in Frankreich bereits gegen einen im benachbarten Ausland eingetauscht.

Depardieu hatte allerdings nie um einen russischen Pass gebeten. Eine Reaktion der Kinolegende auf das Angebot des russischen Präsidenten gibt es im Moment nicht.