Eilmeldung

Eilmeldung

Beihilfe zur Steuerflucht: Schweizer Bank schließt

Sie lesen gerade:

Beihilfe zur Steuerflucht: Schweizer Bank schließt

Schriftgrösse Aa Aa

Weil sie US-Bürgern bei der Steuerflucht geholfen hat, ist die Schweizer Privatbank Wegelin verurteilt worden. Die Konsequenzen sind fatal: Nach 250 Jahren schließt die älteste Privatbank der Schweiz nun. Die US-Justiz erhofft sich davon eine Signalwirkung.

“In ihrem Schuldeingeständnis hat Wegelin gesagt, dass eigentlich alle Banken in der Schweiz so arbeiten. Und genau darauf hat die US-Justiz gewartet. Denn nun können sie sagen, Wegelin ist ja nur eine von vielen. Und das wird ganz sicher zum Problem für andere Schweizer Banken”, wie Peter Kunz, Professor für Wirtschaftsrecht an der Universität Bern erklärt.

Erst vor vier Jahren hatte die Schweizer Bank UBS zugestimmt, eine hohe Summe im Zusammenhang mit Beihilfe zur Steuerflucht zu bezahlen. Einem Schuldeingeständnis entging die UBS jedoch damals.