Eilmeldung

Eilmeldung

Brigitte Bardot will Depardieu nach Russland folgen

Sie lesen gerade:

Brigitte Bardot will Depardieu nach Russland folgen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem französischen Schauspieler Gérard Dépardieu droht nun auch Filmlegende und Diva Brigitte Bardot damit, einen russischen Pass zu beantragen.

Der 78-Jährigen geht es allerdings nicht um Geld, sondern um das Schicksal zweier Elefanten. Bardot nutzt ihre Berühmtheit seit Jahren, um sich für die Rechte der Tiere einzusetzen.

Diesmal kämpft sie für die zwei Dickhäuter Baby und Nepal. Sie sind an Tuberkulose erkrankt und der Zoo in Lyon will sie einschläfern lassen. Falls dies geschehe, will Bardot aus Frankreich fliehen und nach Russland zu Präsident Wladimir Putin gehen. Ihr Lieblings-Regierungschef habe mehr für den Tierschutz getan als alle französischen Staatschefs zusammen.

Putin, der oft mit wilden Tieren posiert, hat sich noch nicht zum Fall Bardot geäußert. Den Obelix-Darsteller Depardieu machte er jedoch vor kurzem per Erlass zum Russen. Dieser ist hoch erfreut. Er verfasste einen Liebesbrief an seine neue Heimat, lobte Russland als große Demokratie und versprach Russisch zu lernen.