Eilmeldung

Eilmeldung

Erneut Krawalle im nordirischen Belfast

Sie lesen gerade:

Erneut Krawalle im nordirischen Belfast

Schriftgrösse Aa Aa

In Belfast ist es am Samstag den dritten Tag in Folge zu Krawallen gekommen. Erneut attackierten pro-britische Loyalisten während einer Demonstration in der nordirischen Hauptstadt die Sicherheitskräfte. Mehr als 1000 Menschen hatten sich an dem überwiegend friedlichen Protestmarsch beteiligt. Eine Gruppe von rund 100 Demonstranten griff die Polizei dann jedoch mit Feuerwerkskörpern und Wurfgeschossen an. Mehrere Beamte wurden dabei verletzt. Die Sicherheitskräfte antworteten darauf mit dem Einsatz von Wasserwerfern. Laut offizieller Angaben wurden mehrere Personen verhaftet. Ein 38-jähriger Mann wurde wegen des Verdachts auf versuchten Mord in Gewahrsam genommen. Er soll versucht haben auf die Polizisten zu schießen.

Grund für die Ausschreitungen ist eine Entscheidung der Stadtverwaltung von Belfast. Demnach soll die britische Fahne nur noch an wenigen Tagen im Jahr auf öffentlichen Gebäuden wehen und nicht wie vorher ständig. Die Loyalisten wollen jedoch, dass Nordirland weiterhin ein Teil Großbritanniens bleibt und nicht mit der Republik Irland vereinigt wird.