Eilmeldung

Eilmeldung

Automobilgeschichte in Paris

Sie lesen gerade:

Automobilgeschichte in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Mehr als 700 Autos, Busse, Traktoren oder sogar Fahrräder, alles alte Modelle, wurden für die 13. Ausgabe der “Traversée de Paris” in der französischen Hauptstadt zum Leben erweckt. Wahre Schmuckstücke der Automobilgeschichte, von ihrem Beginn bis hin zu den 80-er Jahren. Das Sammeln solcher Fahrzeuge ist ein Hobby für jedermann. Ganz egal, wie groß die Brieftasche ist, meint Sammler Philippe Toinet.

“Ob nun eine alte Ente oder ein antiker Rolls Royce, die Leidenschaft ist die gleiche. Die Eigentümer sind in ihrer Freude an den Fahrzeugen vereint.”

Im Osten von Paris starteten die Oldtimer auf einen 30 Kilometer langen Rundkurs, der die Teilnehmer an einigen berühmten Sehenswürdikeiten der französischen Hauptstadt vorbeiführte.

Euronews-Korrespondent Giovanni Magi:
“Ein nostalgischer Tag, eine Erinnerung an Zeiten, in denen jedes Auto noch seine eigene Persönlichkeit hatte. Wenigstens einen Tag lang sprechen wir nicht über die Krise in der Automobilbranche, sondern feiern sie.”