Eilmeldung

Eilmeldung

Abschied auf russisch? Steuerasylant Depardieu zu Gast bei Putin 

Sie lesen gerade:

Abschied auf russisch? Steuerasylant Depardieu zu Gast bei Putin 

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Staatspräsident Wladimir Putin hat im Wintersportort Sotschi den französischen Schauspieler Gerard Depardieu empfangen. Angeblich soll dieser dabei einen russischen Pass in Empfang genommen haben.
 
Putin hat Depardieu die russische Staatsbürgerschaft angeboten, nachdem sich dieser öffentlichkeitswirksam über ein neues Steuergesetz seiner Heimat erbost hatte. Großverdiener in Frankreich sollen ihr Einkommen ab der zweiten verdienten Million mit 75 Prozent versteuern. Depardieu hatte daraufhin angekündigt, er wolle Frankreich verlassen.
 
Ob Depardieu seine Umzugspläne nach Russland wirklich umsetzt, ist unklar. Denn erst kürzlich hat der Schauspieler ein Haus in Belgien gekauft. Auch dort wäre er außer Landes, hätte seine angestammte Heimat und den für ihn so einträglichen französischen Werbemarkt direkt vor der Haustür.