Eilmeldung

Eilmeldung

Franzose hält seine Familie jahrelang gefangen

Sie lesen gerade:

Franzose hält seine Familie jahrelang gefangen

Schriftgrösse Aa Aa

Im französischen Saint-Nazaire hat ein Mann seine Familie mindestens drei Jahre lang in der Wohnung eingesperrt – seine Frau und vier Kinder zwischen vierzehn und zwanzig.

Helfer fanden die Wohnung in einem Sozialviertel völlig heruntergekommen vor, mit Schimmel überall und mit Müll auf dem Boden.

Offenbar hatte die Frau jetzt wegen einer Erkrankung Rettungskräfte gerufen. Warum sie und die Kinder jahrelang nichts unternahmen, ist unbekannt. Auch ein älteres Kind, das alleine lebte, war untätig geblieben. Der Mann wurde jetzt in die Psychiatrie eingewiesen.

Die Wohnungsgesellschaft gibt an, sie habe von den Zuständen in der Familie nichts gewusst. Nach Angaben von Nachbarn war nur immer der Mann zu sehen, der nie gegrüßt habe; sie hätten gedacht, seine Familie habe ihn verlassen und sei weggezogen.