Eilmeldung

Eilmeldung

Hi-Tech auf der Spielemesse in Hong Kong

Sie lesen gerade:

Hi-Tech auf der Spielemesse in Hong Kong

Hi-Tech auf der Spielemesse in Hong Kong
Schriftgrösse Aa Aa

Über 2000 Aussteller aus der ganzen Welt haben ihre neuesten Produkte auf der 39. Spielemesse in Hong Kong vorgestellt. Neben traditionellen Spielzeugen standen diesmal Hi-Tech-Produkte im Vordergrund. Den Besuchern wurden beeindruckente, neue Technologien präsentiert.

Ein Spielzeugpanzer wird mit Hilfe eines Smartphones gesteuert. Der Spieler muss die entsprechende App herunterladen, den Panzer aufladen und schon kann der Spielspaß beginnen.

Aber man kann noch viel mehr mit seinem Smartphone anstellen. Zum Beispiel wurde es an eine Spielzeugpistole angeschlossen. Mit Hilfe der Kamera kann der Spieler Aliens in einer erweiterten Realität den Garaus machen.

Kevin Mak von Maksco Toy:
“Wir sehen ein großes Potential in dieser erweiterten Realität und dachten uns, dass die Spiele und das Spielvergnügen damit verbessert werden können. Also haben wir uns gedacht, wir packen das einfach alles in eine Pistole.”

Der Markt virtueller Sportspiele boomt. Dank der Bewegungserfassungstechnologie, können sich die Spieler tatsächlich sportlich betätigen.

Allen Cheng, Marketing Manager von Zhongshan Subor Educational Electronics:
“Alle arbeiten so hart und brauchen einen Ausgleich. Heutzutage hat man aber so wenig Zeit. Nun kann man aber einfach zuhause Sport treiben.”

Auch wenn die Technologie vieles möglich macht. Die traditionellen Spielzeuge werden wohl nie ganz vom Markt verschwinden.

Mehr dazu hi-tech