Eilmeldung

Eilmeldung

Nichts passiert: Apophis lässt Erde (wieder mal) links liegen

Sie lesen gerade:

Nichts passiert: Apophis lässt Erde (wieder mal) links liegen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Asteroid Apophis macht seinem Namen alle Ehre. Nach dem altägyptischen Gott der Zerstörung und Finsternis benannt ist er nun noch dunkler und wesentlich größer als früher angenommen. Das gab die Weltraumbehörde ESA bekannt.

In der Nacht auf den 10. Januar flog Apophis, von dem es immer wieder heißt, er werde die Erde einmal rammen, an uns vorbei. Nichts passiert. 2029 kommt Apophis der Erde allerdings näher: In einem Abstand von (nur) 36.000 Kilometern soll der Asteroid dann am blauen Planeten vorbeiziehen.