Eilmeldung

Eilmeldung

Rätselraten um Hintergründe des Kurdenmords

Sie lesen gerade:

Rätselraten um Hintergründe des Kurdenmords

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Mord an drei Kurdinnen mitten in Paris herrscht Rätselraten, um die Hintergründe und die Täter. Eines der Opfer ist ein Gründungsmitglied der verbotenen Kurischen Arbeiterpartei PKK. Die Polizei sprach von einer regelrechten Exekution. Die Opfer seien offenbar mit Kopfschüssen umgebracht worden. Der französische Staatspräsident François Hollande nannte die Tat “schrecklich”. Er selbst habe wie eines der Opfer gekannt und sich regelmäßig mit ihm getroffen.

Kurz nach Bekanntwerden der Tat versammelten sich mehrere hundert Kurden am Tatort. Sie skandierten Pro-PKK-Parolen. Der kurdische Nationalkongress geht von einem politischen Hintergrund aus.

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan sagte, es könne sich um eine interne Auseinandersetzung handeln oder um eine Provokation. Zur Zeit finden Friedensverhandlungen zwischen der türkischen Regierung und dem inhaftierten PKK-Chef Abdullah Öcalan statt.