Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Rebellen und Islamisten erobern Militärflugplatz

Sie lesen gerade:

Syrien: Rebellen und Islamisten erobern Militärflugplatz

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien haben Rebellen den Militärflugplatz Taftanas im Norden des Landes erobert. Die Aufständischen hatten seit Monaten versucht, den strategisch wichtigen Flugplatz in der Provinz Idlib unter Kontrolle zu bringen. Jetzt gelang es ihnen, mit Hilfe islamistischer Einheiten. Die syrische Armee startete laut der Londoner Beobachtungsstelle für Menschenrechte kurz nach der Einnahme einen erneuten Gegenangriff, angeblich um den Flugplatz zu zerstören.

Unterdessen hat sich der UN-Sondervermittler Lakhdar Brahimi in Genf mit Vertretern Russlands und der USA zu Einzelgesprächen getroffen. Dabei ging es laut Diplomaten einmal mehr darum, eine politische Lösung für den Konflikt zu finden. Russland steht hinter Syriens Präsident Baschar al-Assad, die USA unterstützen die Rebellen.

Inzwischen sollen laut der Uno mehr als 60 000 Menschen in dem Krieg umgekommen sein. In Aleppo tötete eine Rakete jetzt 20 Menschen, 60 wurden verletzt. Hunderttausende Syrer sind auf der Flucht, viele haben in Nachbarländern wie Jordanien oder der Türkei Schutz gefunden.

Jetzt hat Saudi-Arabien angekündigt, rund 7,5 Millionen Euro für die 60 000 Flüchtlinge im jordanischen Al-Saatari-Lager zur Verfügung zu stellen. Laut der Unicef hat sich die Situation für die Flüchtlinge in der gesamten Region wegen Kälte und Regens zusätzlich verschlechtert.