Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Trauer um ermordete Kurdinnen von Paris


Frankreich

Trauer um ermordete Kurdinnen von Paris

Kurden in ganz Europa sind empört und entsetzt über den Mord an drei kurdischen Frauen in Paris.
Vermutungen und Schuldzuweisungen kursieren reichlich – wer aber wirklich hinter diesem Verbrechen stecken könnte, ist weiter unbekannt.

Es scheint jedoch gut möglich, dass der oder die Täter die Gespräche stören wollten, die in der Türkei
gerade mit dem inhaftierten Kurdenführer Abdullah Öcalan laufen.

Dass das gerade jetzt passiert sei, sagt Aysel
Tuğluk, eine kurdische Abgeordnete im türkischen Parlament, zeige, dass manche gegen eine enge Verbindung zwischen Türken und Kurden seien. Immer wenn Türken und Kurden Gespräche begännen, gäbe es plötzlich Provokationen, die den Prozess aufhalten sollten.

Auch in Deutschland und anderen Ländern gingen Kurden aus Protest auf die Straße. In Paris, dem Schauplatz des Verbrechens, planen kurdische Gruppen heute eine Großkundgebung.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

welt

"Wir sind auf ihn hereingefallen": BBC-Missbrauchsskandal weitet sich aus