Eilmeldung

Eilmeldung

Im Hexenkessel von Zakopane hat Norwegen die Nase vorn

Sie lesen gerade:

Im Hexenkessel von Zakopane hat Norwegen die Nase vorn

Schriftgrösse Aa Aa

Anders Jacobsen hat sich seinen dritten Sieg der Saison geholt und fliegt , an seinem Landsmann Anders Bardal , direkt auf den ersten Podestplatz. Mit 273,3 Punkten hat er eine super Leistung absolviert und damit die 40000 Zuschauer nicht enttäuscht. Im Gesamtklassement rutscht er somit auf den dritten Platz und behielt im Gegensatz zu Kamil Stoch, auch beim zweiten Sprung die Nerven.

Auch sein Teamkollege Anders Bardal kann mit seinen 271, 6 Punkten auf einen erfolgreichen Tag zurückblicken und landete auf Platz zwei.

Der Lokalmatador Kamil Stoch dürfte sich hingegen ärgern. Er konnte seine Führung nach dem ersten Sprung nicht verteidigen und erreichte mit 268,7 Punkten nur noch den dritten Platz.
Der österreichische Tournee-Sieger Gregor Schlierenzauer, der wegen eines grippalen Infekts immer noch eher schwach auf den Beinen war, musste sich vorerst von seinem 46. Weltcup-Sieg verabschieden. Er erreichte nur Platz acht.