Eilmeldung

Eilmeldung

Nach fünfzig Jahren: Reisefreiheit für Kubaner

Sie lesen gerade:

Nach fünfzig Jahren: Reisefreiheit für Kubaner

Schriftgrösse Aa Aa

Reisefreiheit auf Kuba: Seit fünfzig Jahren hat es das nicht gegeben, seit Oktober ist es aber versprochen – jetzt gelten die neuen Regelungen.

Jeder Kubaner kann einen Pass beantragen und reisen – wenn er das Geld hat; einige Monatslöhne sind nach wie vor nötig. Er braucht auch meistens ein Visum des Reiselands; vorbei ist es aber mit dem noch teureren Zwang zu Sondergenehmigung und einer Einladung aus dem Ausland.

Die neue Reisefreiheit nützt auch vielen Exilkubanern, die nun wieder in die alte Heimat reisen können. Wer ins Ausland reist, kann jetzt auch länger bleiben und seinen Aufenthalt noch verlängern. Bisher wurde er nach elf Monaten ausgebürgert.

Die Opposition bleibt aber noch misstrauisch, wie die Reisefreiheit angesichts von Ausnahmeparagrafen in Wirklichkeit gehandhabt werden wird – ob zum Beispiel auch Dissidenten ungehindert reisen können.