Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Armstrong legt offenbar Doping-Beichte ab


Sport

Armstrong legt offenbar Doping-Beichte ab

Der gefallene Radstar Lance Armstrong hat nach übereinstimmenden Medienberichten ein Dopinggeständnis bei Amerikas berühmter Moderatorin Oprah Winfrey abgelegt. Die New York Times berichtet, dass der Ex-Profi auch gegen führende Personen des Radsportweltverbandes UCI und über deren Verstrickungen in das Dopingsystem auspacken will.

Vor dem Interview soll Armstrong seine Krebs-Stiftung Livestrong besucht und sich bei den Angestellten entschuldigt haben.

Ein Fan erklärte: “Ich bin ein Fan von Lance Armstrong und es ist echt traurig, was gerade passiert, nicht nur für die Rad-Industrie und alles was er erreicht hat, sondern auch für alle seine Fans und vor allem seine Livestrong Foundation.”

Das Interview wird am Donnerstag ausgestrahlt.
Der 41-Jährige hatte in der Vergangenheit vehement die Einnahme verbotener Mittel abgestritten. Die amerikanische Anti Doping-Agentur
USADA hatte ihm jedoch dank von Zeugenaussagen ehemaliger Teamkollegen das Gegenteil beweisen können.

Sport

Kollision mit einer Kuh! David Casteu verliert die Führung