Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan: Oberstes Gericht ordnet Verhaftung des Regierungschefs an

Sie lesen gerade:

Pakistan: Oberstes Gericht ordnet Verhaftung des Regierungschefs an

Schriftgrösse Aa Aa

Der Oberste Gerichtshof in Pakistan hat die Verhaftung von Ministerpräsident Raja Pervez Ashraf wegen Korruptionsverdachts angeordnet. Fünf weitere Personen sollen ebenfalls betroffen sein.

Zeitgleich folgten zehntausende Pakistaner in der Hauptstadt Islamabad dem Revolutionsaufruf eines Geistlichen. Der muslimische Kleriker Muhammad Tahir ul Qadri, der erst vor kurzem aus dem kanadischen Exil zurückkehrte, war in der Nacht nach einem medienwirksamen Marsch von Lahore in die Hauptstadt gekommen. Er fordert ein “Ende der Korruption und Inkompetenz” und hatte der Regierung für diesen Dienstag ein Ultimatum zur Auflösung des Parlaments gestellt.

Nach stundenlangem friedlichen Protest wurde die Lage angespannter. Die Polizei versuchte mit Tränengas und Schüssen in die Luft, die Menge auseinanderzutreiben. Die Demonstranten bewarfen sie mit Steinen. Laut einem Sprecher des selbsternannten Revolutionsführers verhinderten dessen Anhänger, dass Qadri festgenommen wurde.

Der Innenminister wies Qadris Forderungen als verfassungswidrig zurück. Laut Verfassung wird das Parlament zum Ende der Legislaturperiode im März ohnehin aufgelöst, danach übernimmt eine Übergangsregierung die Geschäfte bis zur Bildung der neuen Regierung nach den Wahlen.