Eilmeldung

Eilmeldung

Syrien: Viele Tote bei Explosionen an Universität

Sie lesen gerade:

Syrien: Viele Tote bei Explosionen an Universität

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Explosionen haben den Campus der Universität in der syrischen Stadt Aleppo erschüttert. Mindestens 80 Menschen kamen ums Leben, mehr als 160 wurden verletzt. Das teilte der Gouverneur der Provinz Aleppo, Wahid Akaad, am Abend mit. Die Zahlen könnten aber noch steigen.

Gegner und Anhänger von Syriens Präsident Baschar al-Assad beschuldigten sich gegenseitig. Augenzeugen vor Ort wie auch die oppositionelle Beobachtungsstelle für Menschenrechte in London sprachen von Luftangriffen der Regierungstruppen.

Die staatlichen Medien hingegen machten “Terroristen” verantwortlich, die eine Autobombe gezündet hätten. Und das Militär erklärte, eine von den Aufständischen gestartete Boden-Luft-Rakete habe ihr Ziel verfehlt und sei auf dem Campus eingeschlagen.

Auf diesem Amateurvideo soll die zweite Explosion zu hören und zu sehen sein. Zum Zeitpunkt der Detonationen fanden den Berichten zufolge gerade Prüfungen statt. Unter den Opfern sind nicht nur Universitätsangehörige, sondern auch Kriegsflüchtlinge, die in der Uni Zuflucht gefunden hatten.

Die Universität hat im Wintersemester wieder ihren Lehrbetrieb aufgenommen. Sie befindet sich in einem von der syrischen Armee kontrollierten Stadtteil Aleppos. Dort verüben Aufständische immer wieder Anschläge mit Autobomben.