Eilmeldung

Eilmeldung

Französische Soldaten in Mali nun auch im Bodenkampf

Sie lesen gerade:

Französische Soldaten in Mali nun auch im Bodenkampf

Schriftgrösse Aa Aa

Die französischen Soldaten in Mali verlegen sich – nach den Luftangriffen der letzten Tage – jetzt auch auf Bodenkämpfe. Zusammen mit malischen Einheiten haben sie sich auf den Weg nach Norden gemacht. Dort ist das Gebiet, das die Aufständischen beherrschen.
 
Auf dem Weg nach Norden wollen die Soldaten auch
die Stadt Diabali in der Landesmitte zurückerobern, die ebenfalls von Aufständischen gehalten wird. Nach letzten Meldungen sind dort bereits Straßenkämpfe im Gang.
 
Frankreichs Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian warnt davor, dass der Kampf lange dauern werde: Ziel sei es, den ganzen Landesnorden zurückzuerobern. Vor ein paar Tagen hatte die Regierung noch davon gesprochen, der Einsatz sei nur eine Frage von Wochen.
 
In Malis Hauptstadt Bamako hat man mit den Aufständischen im Norden wenig am Hut – egal ob es nun Tuareg sind oder Islamisten, sie alle wollen den Landesnorden für sich und einen eigenen Staat.
 
Frankreich will noch mehr Soldaten schicken; zweieinhalbtausend sollen es einmal sein, die Malis Regierung im Kampf gegen den Aufstand helfen. Dazu kommen jetzt auch Soldaten aus anderen afrikanischen Ländern.