Eilmeldung

Eilmeldung

Hilfe aus anderen Ländern für Militäreinsatz in Mali

Sie lesen gerade:

Hilfe aus anderen Ländern für Militäreinsatz in Mali

Schriftgrösse Aa Aa

Nach Frankreich wollen nun auch andere Länder die malische Regierung im Kampf gegen die Aufständischen unterstützen. Vor allem sind das die
Staaten der Ecowas, der Westafrikanischen Wirtschaftsgemeinschaft. Sie wollen mehr als dreitausend Soldaten nach Mali schicken. Die ersten von ihnen können innerhalb von zwei Tagen dort eintreffen.

Auch westliche Länder rüsten sich zur Hilfe. Italien und die USA unterstützten den französischen Militäreinsatz, sagt Italiens Verteidigungsminister Giampaolo Di Paola. Es gebe an diesem Donnerstag ja auch das Treffen der EU-Außenminister, und danach werde man klarere Vorstellungen haben.

Truppen schickt allerdings kein weiteres westliches Land in den Kampf. Meistens geht es bei der Unterstützung um Hilfe beim Transport von Soldaten
und Gütern. Das gilt auch für die zwei Transportflugzeuge, die die deutsche Bundeswehr zur Verfügung stellt.