Eilmeldung

Eilmeldung

Im Innern der UN

Sie lesen gerade:

Im Innern der UN

Schriftgrösse Aa Aa

Auf den ersten Blick ist dies ein normaler Arbeitstag im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Aber irgendetwas ist doch anders heute …
Anfang Januar wurde der Weltsicherheitsrat zum Drehort des französischen Regisseurs Bertrand Tavernier für dessen neuesten Kinofilm “Quai D’Orsay”.

“Ich finde es sehr bewegend, an diesem Schauplatz großer Ereignisse zu sein.”

Der Film beruht auf dem Comic mit demselben Titel. “Quai d’Orsay” ist die Adresse des französischen Aussenministeriums – und zugleich dessen populärer Name. Der Comic handelt von der französischen Diplomatie zu Beginn des Irakkriegs vor zehn Jahren.

“Es macht Spaß, sich mit einem äußerst ernsten Thema zu befassen, dabei die Leute zum Lachen zu bringen, aber die Sache dennoch sehr wahrhaftig und realistisch zu behandeln.”

Als es darum ging, die wichtigste Szene des Films zu drehen, nämlich die Rede des damaligen französischen Außenministers Dominique de Villepin im UN-Sicherheitsrat 2003, kam nur dieser Drehort in Frage.

Hauptdarsteller Thierry Lhermitte sagt, die Rolle habe ihm sehr gut gepasst.

“Damals verfolgte ich die Nachrichten sehr genau. Wir standen kurz vor einem Krieg, und Frankreich wusste nicht, ob es sich an der Seite der USA an diesem Krieg beteiligen würde. Das hatte mich natürlich interessiert. Und ich erinnere mich daran, wie ich die Rede im Weltsicherheitsrat verfolgt habe. Dass ich das nun am Ort des Geschehens nachspielen konnte, war großartig.”

Der Film kommt in diesem Jahr in die Kinos.