Eilmeldung

Eilmeldung

Islamisten nehmen Geiseln in Algerien

Sie lesen gerade:

Islamisten nehmen Geiseln in Algerien

Schriftgrösse Aa Aa

Islamisten haben in Algerien einen Standort des Ölkonzerns BP nahe der Grenze zu Libyen überfallen. Bei dem Angriff wurden zwei Menschen getötet und sechs weitere verletzt.

Nach Angaben aus westlichen Diplomatenkreisen wurden zudem mehrere Ausländer als Geiseln genommen. Unter ihnen sollen Japaner, Briten und Norweger sein.

Die Entführer erklärten, sie kämen aus dem benachbarten Mali und gehörten Al-Qaida an. Sie deuteten an, es sei eine Vergeltungsaktion für den französischen Militäreinsatz in Mali.