Eilmeldung

Eilmeldung

Mia Farrow besucht syrische Flüchtlinge im Libanon

Sie lesen gerade:

Mia Farrow besucht syrische Flüchtlinge im Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 200 000 Bürgerkriegsflüchtlinge aus Syrien leben im Nachbarland Libanon. Viele in Notlagern wie diesem. Die Schauspielerin und UNICEF-Sonderbotschafterin Mia Farrow hat nun Flüchtlingscamps im Osten des Libanon besucht, um auf die Lage der Menschen aufmerksam zu machen. Zur Fluchtsituation kommt nun auch noch das Winterwetter mit teils heftigen Stürmen.

In den kommenden Wochen werde noch mehr Schnee und Regen erwartet, so Farrow. Es bestehe eine echte Notlage und sie hoffe, die Welt werde helfen.

Die UNICEF sandte Pakete mit Hilfsgütern in die Flüchtlingslager der Bekaa-Ebene. Farrow, die beim Verteilen mit anpackte, rief bei einer anschließenden Pressekonferenz zu mehr Hilfe für die Flüchtlinge und zur Unterstützung humanitärer Organisationen auf. Laut der UNO sind bisher insgesamt fast 600 000 Menschen aus Syrien ins Ausland geflohen. Gut die Hälfte von ihnen sind Kinder.