Eilmeldung

Eilmeldung

Notlandung in Japan: Dreamliner-Pannenserie reißt nicht ab

Sie lesen gerade:

Notlandung in Japan: Dreamliner-Pannenserie reißt nicht ab

Schriftgrösse Aa Aa

Neue Panne bei Boeings Langstreckenjet 787 “Dreamliner”: Am Mittwoch musste eine Maschine in Japan notlanden. Rund eine halbe Stunde nach dem Start habe man in dem Flugzeug Rauch bemerkt, teilte die betroffene Fluggesellschaft All Nippon Airways mit. Der Pilot leitete daraufhin eine Notlandung ein. Alle Passagiere und Crewmitglieder mussten anschließend die Maschine über Notrutschen verlassen. Fünf Personen verletzten sich dabei. Die Ursache für die Rauchentwicklung war offenbar eine defekte Batterie.

Die beiden größten japanischen Fluggesellschaften Japan Airlines und All Nippon Airways teilten mit, den Betrieb des “Dreamliners” vorerst auszusetzen. Die beiden Unternehmen besitzen rund die Hälfte aller bisher ausgelieferten Flugzeuge dieses Typs. Die jüngste “Dreamliner”-Panne war die Sechste innerhalb von zehn Tagen. Zuvor hatte es unter anderem einen Batteriebrand und einen Fensterriss gegeben.