Eilmeldung

Eilmeldung

Rallye Dakar: Entscheidungen gefallen?

Sie lesen gerade:

Rallye Dakar: Entscheidungen gefallen?

Schriftgrösse Aa Aa

Niederländischer Tagessieg bei der zwölften Etappe der Rallye Dakar. Frans Verhoeven gewann auf dem Weg von Argentinien nach Chile, Zweiter wurde der Portugiese Ruben Faría, der in der Gesamtwertung damit seinen Vizeplatz behauptete. In Führung ist immer noch Farías Teamkollege Cyril Deprès. Der nächste Dakar-Triumph des französischen Vorjahressieger scheint fast nur noch Formsache zu sein.

Nani Roma gab in seinem Mini wieder den Wüstenfuchs, das Resultat war der Tagessieg auf dem 319 Kilometer langen Abschnitt. Und dann: Ein Hummer auf dem Trockenen. Robby Gordon aus den USA raste zum zweiten Platz in der Tageswertung, während Stéphane Peterhansel – wie Roma im Mini unterwegs – kaum noch von seinem elften Gesamtsieg abzuhalten ist. Der Franzose hat mehr als 50 Minuten Vorsprung vor seinem ärgsten Verfolger, dem Südafrikaner Giniel de Villiers.