Eilmeldung

Eilmeldung

2012 beschert Renault ein dickes Absatzminus

Sie lesen gerade:

2012 beschert Renault ein dickes Absatzminus

Schriftgrösse Aa Aa

Renault ächzt unter der Krise: Im vergangenen Jahr gingen die weltweiten Verkäufe des französischen Autobauers gegenüber 2011 um 6,3 Prozent zurück, in Europa brachen sie sogar um ganze 18 Prozent ein. Vor allem Fahrzeuge der Marke Renault litten unter der sinkenden Nachfrage – die Renault-Tochter Dacia hingegen, die ihre Wagen in Rumänien herstellt und zu deutlich niedrigeren Preisen anbietet, verzeichnete sogar ein Plus von fast fünf Prozent.

Für das laufende Jahr ist der Autobauer dennoch optimistisch. Mit mehreren neuen Modellen will Renault verlorene Marktanteile zurückerobern. Vor kurzem hatte der Konzern angekündigt, bis 2016 rund 7.500 der 44.600 Stellen in Frankreich abzubauen.