Eilmeldung

Eilmeldung

Mali: Erste westafrikanische Truppen gelandet

Sie lesen gerade:

Mali: Erste westafrikanische Truppen gelandet

Schriftgrösse Aa Aa

Die ersten ECOWAS-Soldaten sind in Mali eingetroffen. Ein Kontingent von 100 Mann aus Togo traf auf dem Flughafen der Hauptstadt Bamako ein. Ebenfalls auf dem Weg nach Mali sind 160 nigerianischen Soldaten, sowie ein Truppenkontingent aus dem Tschad. Insgesamt soll die ECOWAS-Mission 3300 Mann umfassen. Ein französischer Oberst erklärte: “Für uns ist das wichtig. Das zeigt, dass Frankreich nicht allein ist. Und dass ECOWAS und die Länder Afrikas bereit sind, alle Anstrengungen zu unternehmen, um Mali zu helfen.”

Die französischen Truppen rückten unterdessen weiter an Diabali heran, das von Islamisten gehalten wird. Die Stadt konnte allerdings nicht gestürmt werden, da sich die Rebellen in den Häusern von Zivilisten verschanzt hatten. Frankreich stockt sein Kontingent derweil weiter auf, Hunderte Soldaten trafen in Bamako ein. In den nächsten Tagen soll eine Gesamtstärke von 2500 Mann erreicht werden. Präsident Francois Hollande hatte zuvor erklärt, die Soldaten würden so lange im Land bleiben, bis die Stabilität wieder hergestellt sei.