Eilmeldung

Eilmeldung

Zahl der Toten von In Amenas könnte steigen

Sie lesen gerade:

Zahl der Toten von In Amenas könnte steigen

Schriftgrösse Aa Aa

Auf unbestätigten Amateuraufnahmen aus Algerien sollen sie zu sehen sein, die Überreste von Wagen, mit denen die islamistischen Geiselnehmer von In Amenas von der Gasförderanlage fortfuhren, als die Armee angriff.

Teilweise sollen auch oder sogar nur Geiseln in den Autos gesessen haben, die aus der Luft von Hubschraubern beschossen wurden.

Noch sind die Informationen unscharf über das, was sich genau in der algerischen Wüste abspielte. Die Ermittlungen und Identifizierungen der Opfer dauern an.

Wieviele Menschen genau beim Sturm der Armee auf die von Islamisten besetzte Fabrik getötet wurden, ist noch unklar. Bislang hieß es, es seien bei den Militäraktionen am Donnerstag und Samstag insgesamt 23 Geiseln und 32 Geiselnehmer umgekommen.

Allerdings geht die Regierung in Algier davon aus, dass diese Zahlen noch steigen. So haben algerische Spezialkräfte französischen Agenturmeldungen zufolge am Sonntagvormittag 25 weitere Leichen von Geiseln in der Anlage gefunden.