Eilmeldung

Eilmeldung

Moskaus Börse wagt sich auf das Börsenparkett

Sie lesen gerade:

Moskaus Börse wagt sich auf das Börsenparkett

Schriftgrösse Aa Aa

Die Moskauer Börse geht an die Börse: Die Aktienemission soll laut dem Börsenchef den Handelsplatz transparenter und für Investoren attraktiver machen und die Position Moskaus als Finanzzentrum festigen. Der Börsengang soll laut Medienberichten einen Erlös von umgerechnet mindestens 370 Millionen Euro einbringen.

2011 hatten die beiden Moskauer Handelsplätze sich zusammengeschlossen. Die neue Börse wurde mit rund 3,3 Milliarden Euro bewertet. Die russische Zentralbank ist mit 24,3 Prozent der größte Anteilseigner – an ihrer Beteiligung soll sich auch nach dem Börsengang nichts ändern.