Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: Anschlag mitten in der Trauerfeier

Sie lesen gerade:

Irak: Anschlag mitten in der Trauerfeier

Schriftgrösse Aa Aa

Mindestens 20 Menschen sind laut Polizei bei einem Selbstmordanschlag in einer Moschee im Nordirak getötet worden. Agenturberichte sprachen von über dreißig bis vierzig Toten. Es gab mehr als siebzig Verletzte. Der Attentäter sprengte sich mitten in einer Trauerfeier von Schiiten in der Kleinstadt Tuz 170 Kilometer nördlich von Bagdad in die Luft. Unter den Verwundeten sollen mehrere Stammesführer, örtliche Politiker und Angehörige der turkmenischen Minderheit sein.