Eilmeldung

Eilmeldung

Erwerbslosigkeit in Frankreich stagniert auf hohem Niveau

Sie lesen gerade:

Erwerbslosigkeit in Frankreich stagniert auf hohem Niveau

Schriftgrösse Aa Aa

Die Zahl der Arbeitslosen in Frankreich bleibt unverändert hoch. Laut dem französischen Arbeitsministerium lag sie im Dezember bei rund drei Millionen, das sind fast 300.000 Erwerbslose mehr als Ende 2011. Die Arbeitslosenquote für Frankreich und die französischen Überseegebiete blieb wie schon im November bei 10,3 Prozent.

Im Gesamtjahr 2012 stieg die Anzahl der Erwerbslosen um 10 Prozent. Ein alarmierendes Signal für die zweitgrößte Volkswirtschaft der Eurozone – und baldige Entspannung ist nicht in Sicht. “Die Hauptgründe für den Anstieg der Arbeitslosigkeit sind konjunktureller Natur”, meint Experte Mathieu Plane. “Das Wachstum ist zu schwach, als dass neue Arbeitsplätze entstehen könnten. Wir sind weit von jener Schwelle entfernt, an der sich der Negativtrend umkehren würde. Dazu müssten genug Jobs geschaffen werden, dass auch die Neuzugänge am Arbeitsmarkt untergebracht werden können.”

Die Regierung hofft, im Lauf des Jahres 2013 eine Trendwende einleiten zu können. Aber dies brauche Zeit, sagte der französische Arbeitsminister. Staatspräsident Francois Hollande will 2,3 Milliarden Euro für die Schaffung von Arbeitsplätzen ausgeben.