Eilmeldung

Eilmeldung

Angehörige identifizieren Opfer des brasilianischen Nachtklub-Infernos

Sie lesen gerade:

Angehörige identifizieren Opfer des brasilianischen Nachtklub-Infernos

Schriftgrösse Aa Aa

In Santa Maria im Süden Brasiliens sind die Opfer des Nachklubbrandes vom Sonntag in einer Sporthalle aufgebahrt worden. Mehr als 230 Menschen kamen ums Leben — zu viele für die Leichenhalle der Kleinstadt.

Um die Opfer zu identifizieren, wurden Angehörige und Freunde in Gruppen zu je 20 an den Särgen vorbeigeführt. Die Mehrzahl der Toten ist zwischen 16 und 20 Jahren alt; die meisten von ihnen Studenten, die den Beginn des Semesters feiern wollten.

“Wir hätten nie gedacht, dass unseren Bekannten so etwas passieren könnte”, sagt Maetheus Viegas. “Heute sind viele meiner Freunde beerdigt worden. Brüder beerdigen Brüder. Und gerade eben habe ich erfahren, dass ein weiterer meiner Freunde verstorben ist.”

Noch schwerer ist der Gang durch die Halle für die Eltern der Toten. “Ich bin sehr traurig, weil ich meinen Sohn in dieser Tragödie verloren habe” sagt Odomar Norambia. “Er war 27, voll Leben und strotzend vor Gesundheit.”

Die meisten der Opfer starben an Rauchvergiftung, nachdem die Decke des Nachtklubs während einer pyrotechnischen Show-Einlage einer Rockband Feuer gefangen hatte. Offenbar ist die Hälfte der Disco-Besucher ums Leben gekommen, weil es nicht genug Ausgänge gab, um dem Unglück zu entkommen.