Eilmeldung

Eilmeldung

Kreditklemme im Euroraum dauert an

Sie lesen gerade:

Kreditklemme im Euroraum dauert an

Schriftgrösse Aa Aa

Die Banken der Eurozone sind bei der Kreditvergabe nach wie vor zurückhaltend. Die Summe der Darlehen an private Haushalte und Unternehmen sank im Dezember nach Angaben der EZB bereits den achten Monat in Folge. Besonders stark waren dabei die beiden Krisenländer Spanien und Portugal betroffen.

Bereits in den vorhergegangenen Monaten war die Summe der vergebenen Kredite stetig zurückgegangen. Im November allerdings waren vor allem Kredite an Unternehmen rückläufig, die privaten Haushalte verzeichneten noch ein Plus. Im Dezember erhielten Firmen insgesamt 22 Milliarden Euro und Haushalte drei Milliarden Euro weniger von den Banken.

Das bedeutet, dass die Niedrigzinspolitik der EZB nicht recht greifen will, obwohl zahlreiche Stimmungsindikatoren auf ein baldiges Ende der Rezession im Euroraum hindeuten. Derzeit jedoch schlagen die niedrigen Zinsen nicht auf Unternehmensinvestitionen und Konsum durch. Manche Experten gehen davon aus, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis die größere Zuversicht im Euroraum sich auch auf die Kreditverfügbarkeit auswirkt.