Schließen
Login
Bitte tragen Sie Ihre Logindaten ein

Skip to main content

Israel hat nach Diplomatenangaben im syrisch-libanesischen Grenzgebiet einen Luftangriff geflogen. Aus Sicherheitskreisen verlautete, es habe sich um einen Waffen-Transport gehandelt. Der Konvoi sei auf dem Weg in den Libanon noch auf syrischem Gebiet angegriffen worden.

Die libanesische Armee hatte zuvor von ungewöhnlich vielen Überflügen israelischer Jets berichtet. Eine Bestätigung seitens der israelischen Armee gibt es bislang nicht.

Angesichts der dramatischen Lage in Syrien wächst
in Israel die Sorge um die Chemiewaffen des nördlichen Nachbarlandes. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu erklärte, diese dürften nicht “in die falschen Hände fallen”. Unbestätigten Meldungen aus Syrien zufolge, sollen Kämpfer der Hisbollah in der Nähe von Stützpunkten Stellung bezogen haben, in denen die syrische Armee solche Kampfstoffe eingelagert haben könnte. Das genaue Ausmaß des Chemiewaffenarsenals Syriens ist nicht bekannt.

Copyright © 2014 euronews

Mehr dazu: