Eilmeldung

Eilmeldung

Sintflutartige Regenfälle in Mosambik

Sie lesen gerade:

Sintflutartige Regenfälle in Mosambik

Schriftgrösse Aa Aa

In Mosambik hat eine Hochwasserkatastrophe mehr als 70 Menschenleben gefordert. Mehrere zehntausend Menschen in der Provinz Gaza mussten von Soldaten vor den Fluten in Sicherheit gebracht werden. Etwa 150.000 Menschen wurden in Folge der Unwetter in den vergangenen Wochen obdachlos. Das Hochwasser des Sambesi gefährdet mehr als 100.000 weitere Menschen. In den vergangenen 12 Tagen war mehr Regen gefallen, als üblicherweise in den ersten drei Monaten eines Jahres fällt. Der anhaltende Regen und die Überschwemmungen beeinträchtigen auch den Getreideanbau. Die japanische Regierung spendete 12.000 Tonnen Reis im Gegenwert von 5 Millionen Euro. Die Weltbank stellte Mosambik rund 37 Millionen Euro für die Beseitigung von Umweltschäden zur Verfügung.