Eilmeldung

Eilmeldung

Israel warnt vor einem "Islamistischen Winter"

Sie lesen gerade:

Israel warnt vor einem "Islamistischen Winter"

Schriftgrösse Aa Aa

Israel hat erstmals indirekt eingeräumt für den Luftangriff in Syrien am vergangenen Mittwoch verantwortlich zu sein.

Das syrische Staatsfernsehen sendete diese Bilder und meldete, dass ein Forschungszentrum in der Nähe von Damaskus getroffen wurde. US-Experten sagten hingegen, dass eine Lieferung von Flugabwehrwaffen, die für die radikale Hisbollah im Libanon bestimmt war, zerstört wurde.

Danny Ayalon, der israelische Vize-Außenminister, erklärte euronews gegenüber: “Israel hat das Recht sich zu verteidigen. Wir müssen unser Volk schützen und verteidigen. Wir haben jedoch leider festgestellt, dass sich die Region zunehmend radikalisiert. Der sogenannte “Arabische Frühling” entwickelt sich leider zu einem “Islamistischen Winter” und die Ayatollahs in Teheran tragen maßgeblich dazu bei.”

Syriens Präsident Baschar al-Assad warf Israel vor, es wolle sein Land destabilisieren. Bei einem Treffen mit dem iranischen Chefunterhändler Said Dschalili in Damaskus, warnte Assad, Syrien sei in der Lage sich jeder Aggression zu widersetzen.