Eilmeldung

Eilmeldung

Kambodscha trauert um "Vater der Nation"

Sie lesen gerade:

Kambodscha trauert um "Vater der Nation"

Schriftgrösse Aa Aa

Norodom Sihanuk, der ehemalige König Kambodschas, ist in der Hauptstadt Phnom Penh eingeäschert worden. Er war vor zweieinhalb Monaten in Peking im Alter von 89 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben.

Seitdem war seine einbalsamierte Leiche ausgestellt worden, damit die Menschen Abschied nehmen konnten.

An seiner Trauerfeier nahmen unter anderem Thailands Regierungschefin Yingluck Shinawatra und der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault teil.

Ein Teil der Asche des Verstorbenen wurde in die Mündung dreier Flüsse gestreut, der Rest soll in einer Urne im königlichen Palast aufbewahrt werden.

Sihanuk galt als beliebt. Zehntausende kamen um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Der als Vater der Nation verehrte Monarch prägte die Geschicke des Landes über sechs Jahrzehnte. Seine anfängliche Unterstützung des Schreckenregimes der Roten Khmer bereute er später.

Sihanuk war auch als Bonvivant bekannt, der eigene Schnulzen komponierte und zum Besten gab.