Eilmeldung

Eilmeldung

Opposition: Ägyptischer Jugendlicher zu Tode gefoltert

Sie lesen gerade:

Opposition: Ägyptischer Jugendlicher zu Tode gefoltert

Schriftgrösse Aa Aa

Mehrere hundert Menschen haben am Montag in Kairo an der Beisetzung eines Jugendlichen teilgenommen, der in Polizeigewahrsam gestorben war. Polizisten sollen den jungen Aktivisten zu Tode gefoltert haben. “Wir haben Folterspuren auf seinem Nacken, seiner Zunge und anderen Teilen seines Körpers gesehen. Wir dachten, dass Foltern sei mit Mubarak Vergangenheit. Vielleicht hat er sogar Mursi gewählt”, klagt Aktivistin Sally Toma.

Die Trauernden skandierten Parolen, die gegen die Muslimbruderschaft und Staatspräsident Mohammed Mursi gerichtet waren. Heute wurde auch ein Jugendlicher beigesetzt, der an den Folgen einer Schussverletzung gestorben war. Diese hatte er sich bei einer Straßenschlacht zwischen Demonstranten und der Polizei vor dem Präsidentenpalast zugezogen.