Eilmeldung

Eilmeldung

Stromausfall verdunkelt SuperBowl XLVII

Sie lesen gerade:

Stromausfall verdunkelt SuperBowl XLVII

Schriftgrösse Aa Aa

Als es am spannendsten war gingen im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans die Lichter aus. Ein Stromausfall tauchte das bedeutendste Sportevent der USA für eine halbe Stunde ins Dunkel. Kurz nach der Halbzeit, als die 49er sich aufmachten, den Rückstand aufzuholen. Doch am Ende von Superbowl XLVII konnten die Anhänger der Baltimore Ravens jubeln.

Die Ravens bezwangen im Endspiel um die American Footballmeisterschaft die San Franciso 49ers mit 34 zu 31. Zehn Minuten vor Schluss waren die 49er bis auf zwei Punkte an die Ravens herangezogen, vergaben aber die Chance zum Ausgleich. In den letzten Sekunden gelang es den angreifenden 49ers dann auch nicht mehr, mit einem Touchdown das Finale für sich zu entscheiden. Der Superbowl ging an die Baltimore Ravens. Für sie war es der zweite Erfolg nach 2001.

Mit einem fulminanten Auftritt begeisterte Beyoncé in der Halbzeit die Zuschauer. Schon zu Beginn waren reichlich Tränen geflossen, als Schüler der Sandy-Hook-Grundschule aus Newtown Jenifer Houston bei “America the Beautiful” begleiteten.