Eilmeldung

Eilmeldung

Bruce will's wieder wissen in "Die Hard" 5

Sie lesen gerade:

Bruce will's wieder wissen in "Die Hard" 5

Schriftgrösse Aa Aa

Freude schöner Götterfunken, Bruce Willis kehrt auf die Leinwand zurück, als Katastrophencop Jon McCLane in “Die Hard- Stirb langsam”. Diesmal verschlägt es ihn nach Moskau, um seinen Sohn, dargestellt von Jai Courtney, vor der russischen Mafia zu retten.
“A Good Day to Die Hard” (“Ein guter Tag zum Sterben”) heißt der neue Ableger und feierte in Berlin Europa-Premiere. Der Streifen sei größer als alle seine Vorgänger, meint Regisseur John Moore. “Viel mehr Action! Wir bringen Jon McClane nach Moskau, zum ersten Mal verlässt er Amerika, dieser Film ist um einiges größer.”

Und er hat ein neues Gesicht, den jungen Australier Jai Courtney. Manche halten ihn für einen potenziellen Nachfolger, von Bruce Willis falls der eines Tages von “Stirb Langsam” genug haben sollte.

“Wenn man mir vorschlägt, bei künftigen ‘Die-Hard-Projekten’ mit dabei zu sein, würde ich selbstverständlich zusagen”, meint Courtney. “Ob mit Bruce oder ohne ihn, das wird sich zeigen. Ich glaube, er hat noch einige Filme auf Lager.”

Besagter Bruce Willis zeigte sich auf dem Berliner Premierenteppich in Höchstform, in holder Eintracht mit seiner Ehefrau, dem 34.jährigen Model Emma Hemin.

Ob er schon daran gedacht habe, seine Paraderolle in “Stirb Langsam” an den Nagel zu hängen?
“Natürlich nicht. Ich habe 25 Jahre ‘Die-Hard’-Filme hinter mir. Es wäre nett, wieder mit Jai zu arbeiten. Er ist ein toller Schauspieler und spielt meinen Sohn richtig gut, aber die Zeit ist noch nicht reif für die Übergabe!”

Deutschsprachiger Kinostart ist der 14. Februar.