Eilmeldung

Eilmeldung

Cameron und Merkel setzen EU-Sparhaushalt durch

Sie lesen gerade:

Cameron und Merkel setzen EU-Sparhaushalt durch

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister David Cameron und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel haben beim EU-Gipfeltreffen in Brüssel einen Sparhaushalt durchgesetzt. Fast 26 Stunden lang dauerte die Schlacht um das Budget 2014 bis 2020. “Unser größtes Problem war, dass das Limit der Kreditkarte der Europäischen Union zu hoch gewesen ist”, so Cameron. “Dieses Limit wurde immer mehr erhöht. Viele wollten es erhöhen, bis endlich jemand kam, der sagte, dass das Limit gesenkt werden muss.” Frankreichs Staatschef Francois Hollande würdigte die Einigung als guten Kompromiss. Auch der Präsident des Europäischen Rates, Herman Van Rompuy, zeigte sich zufrieden. Van Rompuy sagte: “Es ist die Stunde der Wahrheit, der Verantwortlichkeit, die Staats- und Regierungschefs haben Verantwortung übernommen. Wie wir, muss auch das Europaparlament Verantwortung übernehmen.” Das Europaparlament kann den Haushalt zurückweisen. “Es hatte den Anschein, als sei Großbritannien nach der Ankündigung zu einem Referendum über den Verbleib in der EU isoliert”, merkt unsere Korrespondentin Audrey Tilve an. “Doch zusammen mit einigen Verbündeten ist es London gelungen, ein Sparprogramm durchzusetzen. Es bleibt abzuwarten, ob das Europaparlament sich querstellen wird.