Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Plagiatsaffäre: Deutsche Bildungsministerin Schavan tritt zurück

Sie lesen gerade:

Nach Plagiatsaffäre: Deutsche Bildungsministerin Schavan tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Nach neunmonatiger Debatte um ihre Doktorarbeit hat die deutsche Bildungsministerin Annette Schavan ihren Rücktritt erklärt. Sie reagierte damit auf die Aberkennung ihres Doktortitels. Bundeskanzlerin Merkel sagte auf einer gemeinsamen Pressekonferenz, sie habe Schavans Rücktritt “sehr schweren Herzens angenommen”.

Schavan begründete den Schritt mit dem Respekt vor ihrem Amt: “Wenn eine Forschungsministerin gegen eine Universität klagt, dann ist das mit Belastungen verbunden, für mein Amt, für das Ministerium, die Bundesregierung und die CDU. Und genau das möchte ich vermiden. Das geht nicht, das Amt darf nicht beschädigt werden.”

Schavans Nachfolge soll die niedersächsische Wissenschaftsministerin Johanna Wanka antreten. Die scheidende Ministerin kündigte derweil erneut eine Klage gegen den Entzug ihres Doktortitels durch die Universität Düsseldorf an. Nach anonymen Plagiatsvorwürfen im Internet hatte Schaven die Uni um eine Prüfung ihrer Doktorarbeit gebeten.