Eilmeldung

Eilmeldung

Islamistenkommando schlägt in Gao zu

Sie lesen gerade:

Islamistenkommando schlägt in Gao zu

Schriftgrösse Aa Aa

Islamistische Rebellen haben im Herzen der malischen Stadt Gao zugeschlagen. Ihre Kämpfer waren am Sonntag mit Booten ins Zentrum der am Niger liegenden Stadt vorgestoßen, hatten den Markt besetzt und sich in einer Polizeiwache verschanzt. Die Islamisten sollen der “Bewegung für Einheit und Dschihad in Westafrika” (MUJAO) angehören. Die 90.000-Einwohner-Stadt war eine Hochburg der Islamisten und erst vor zwei Wochen von den französischen und malischen Truppen zurückerobert worden.

Nach Angaben des französischen Oberbefehlshabers soll das Kommando aus etwa 10 Islamisten bestanden haben. Sie lieferten sich ein mehrstündiges heftiges Gefecht mit der malischen Armee. Am Abend griffen die französischen Streitkräfte mit Hubschraubern in den Kampf ein. Das Stadtzentrum von Gao soll seit Sonntagabend wieder unter Kontrolle der malischen Streitkräfte sein. Die französischen Einheiten haben sich auf den Flughafen von Gao zurückgezogen.

Militärexperten befürchten, dass sich nach den raschen militärischen Erfolgen der französischen und malischen Streitkräfte gegen die Islamisten nun ein langwieriger Krieg gegen Aufständische anbahnen könnte, so wie in Afghanistan, wo die Taliban nach ihrer Vertreibung von der Macht den internationalen Truppen einen seit Jahren anhaltenden Kleinkrieg liefern. Für Frankreich und seine Alliierten dürfte es schwierig werden, die Kontrolle über die riesigen Wüstengebiete im Norden Malis zurückzugewinnen.