Eilmeldung

Eilmeldung

Besorgte Blicke nach Pjöngjang

Sie lesen gerade:

Besorgte Blicke nach Pjöngjang

Schriftgrösse Aa Aa

Der Atomtest in Nordkorea hat wütende Proteste beim südlichen Nachbarn ausgelöst. Demonstranten verbrannten die nordkoreanische Flagge. Dort waren kurz vor Mittag Ortszeit ungewöhnliche Erdstöße verzeichnet worden – ein Zeichen für die Menschen in Südkorea, dass im Norden tatsächlich ein nuklearer Sprengsatz gezündet wurde. Choo Sun-hee hat sich den Protesten angeschlossen. Er meint, “als Bürger der Republik Korea fordere ich, dass Nordkorea für seine Taten verantwortlich gemacht wird.”

Japan will nach dem Atomtest weitere Sanktionen erheben. So sollen sich in Zukunft im Land lebende Nordkoreaner verschärfte Einreisekontrollen gefallen lassen. Viele Japaner fühlen sich bedroht – wie auch Yumiko Kuriyama: “Oh nein, sie haben es tatsächlich getan. Sie könnten auch Japan angreifen. Das macht mir große Angst.”

Ungeachtet aller Drohungen und empörten Reaktionen bejubelten die Menschen in Nordkorea die Fernsehübertragung vom Atomtest. Sie wurde auf einem großen Bildschirm an einem wichtigen Bahnhof in Pjöngjang gezeigt.