Eilmeldung

Eilmeldung

Keine irische Luft-Hochzeit

Sie lesen gerade:

Keine irische Luft-Hochzeit

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU hat angekündigt, Ryanair die Aer-Lingus-Übernahme untersagen zu wollen.

Die irische Billigfluglinie Ryanair will Aer Lingus für rund 700 Millionen Euro kaufen. Die europäischen Wettbewerbshüter wollen das jedoch verhindern.

Ryanair reagierte verärgert: Eine solche Entscheidung sei politisch und habe nichts mit den Wettbewerbsgesetzen zu tun, hieß es. Zugleich gab der Billigflieger bekannt, ein Verbot vor Gericht anfechten zu wollen.

Es ist bereits der dritte Versuch der Iren, Aer Lingus zu kaufen: auch 2007 untersagten die EU-Wettbewerbshüter den Kauf. Zwei Jahre später gab Ryanair-Chef Michael O’Leary nach hartem Widerstand von Aer Lingus einen weiteren Versuch auf.