Eilmeldung

Eilmeldung

Europas radikale Rechte

Sie lesen gerade:

Europas radikale Rechte

Schriftgrösse Aa Aa

Stellen Rechtsextremisten eine Gefahr für die Gesellschaft dar oder üben sie lediglich ihr demokratisches Recht aus? In Griechenland erreicht die rechtsextreme Partei “Morgenröte” mehr als zehn Prozent.

Viele Teenager, die sich rechtsextremen Gruppierungen anschließen, sind auf der Suche nach Anerkennung und Identität. Diese finden sie innerhalb dieser Bewegungen. Es ist nicht leicht, rechtsradikale Gewalt unter Kontrolle zu bekommen. Einige Länder haben noch nicht den richtigen Weg gefunden, dieses Problem zu lösen.

Nationalistische Ideen wurzeln oft in der Beunruhigung der Bevölkerung über die zunehmende kulturellen Vielfalt. Es ist Aufgabe der Politiker, diesen Menschen die Angst zu nehmen und über die Einwanderung aufzuklären. Ansonsten besteht die Gefahr, dass nationalistische Botschaften zum Mainstream werden.

Viele rechtsextreme Debatten haben Gemeinsamkeiten. Oft wird über eine Gruppe von Menschen gesprochen, zum Beispiel aus dem Mittleren Osten, die als homogene Gemeinschaft dargestellt wird. Anschließend bringt man sie mit allen möglichen sozialen Krankheiten und Problemen in Verbindung. Tatsächlich sind die Nationalisten aber nicht in der Lage, auszudrücken, was sie eigentlich erreichen möchten. Woran sollen sich diese Minderheiten anpassen? Wir wissen, dass die Mehrheit der Bevölkerung mit Sorge auf die Entwicklung der Immigration blickt. Diese Besorgnis wurzelt in der Angst um die eigene Identität.

Einerseits müssen rassistische Parolen bekämpft werden, andererseits müssen Politiker und Bevölkerung aber auch zugeben, dass einige Sorgen durchaus begründet sind.