Eilmeldung

Eilmeldung

Fleisch-Skandal weitet sich aus

Sie lesen gerade:

Fleisch-Skandal weitet sich aus

Schriftgrösse Aa Aa

Der Skandal um falsch deklariertes Fleisch weitet sich aus: Spuren führen inzwischen auch nach Deutschland. Nachdem in mehreren EU-Ländern Pferdefleisch in Fertigprodukten gefunden wurde, überprüfen Fahnder mehrere deutsche Lebensmittelketten. In Brüssel kamen die Umwelt- und Landwirtschaftsminister der betroffenen Staaten zusammen. “Wir brauchen einen rascheren Datenaustausch zwischen den Organisationen, die die Qualität der Lebensmittel in den Mitgliedsstaaten überwachen”, so der britische Umweltminister Owen Paterson. “Bisher ging das zu langsam vonstatten.” Der irische Landwirtschaftsminister Simon Coveney unterstrich, notwendig sei beides: Die Verschärfung der bereits bestehenden Regelungen sowie mehr Tests. In der Lebensmittelkette seien Gentests nötig. Und der französische Minister für Verbraucherschutz Benoit Hamon sagte, auf der Etikette müsse künftig die Herkunft des Fleisches verzeichnet werden. “Die Europäische Kommission hat es wiederholt gesagt”, so unsere Korrespondentin Audrey Tilve. “Gefahren für die Gesundheit bestehen nicht. Doch angesichts einer Industrie, die mehr und mehr die Herkunft der Produkte verschleiert, muss Brüssel die Regelungen verschärfen.”