Eilmeldung

Eilmeldung

Obama will Stärkung der Mittelschicht

Sie lesen gerade:

Obama will Stärkung der Mittelschicht

Schriftgrösse Aa Aa

In seinem traditionellen Bericht zur Lage der Nation hat US-Präsident Barack Obama am Dienstagabend (Ortszeit) vor dem Kongress in Washington eine Stärkung der Mittelschicht versprochen. Im vergangenen Jahrzehnt seien die Löhne und Einkommen gesunken, während die Profite von Konzernen auf ein Allzeithoch gestiegen seien, beklagte Obama. “Es ist unsere unvollendete Aufgabe, sicherzustellen, dass diese Regierung für viele arbeitet und nicht nur für wenige”, verlangte Obama.

Wirtschaftswachstum, Arbeitsplätze für die Mittelschicht und ausreichende Einkommen sind die Eckpunkte seiner Wirtschaftspolitik: “Lassen Sie uns heute erklären, dass im reichsten Land der Erde niemand, der einer Vollzeitbeschäftigung nachgeht, in Armut leben soll und dass wir den Mindestlohn bundesweit auf 9 Dollar pro Stunde anheben.”

Im außenpolitischen Teil der Rede nannte Obama erste Details des geplanten Abzugs aus Afghanistan: “Heute Abend kann ich ankündigen, dass im kommenden Jahr 34.000 weitere Soldaten aus Afghanistan zurückkehren werden. Der Abzug wird fortgesetzt. Und Ende nächsten Jahres wird der Krieg in Afghanistan vorbei sein”.

Obama forderte die Kongressabgeordneten auf, einer Verschärfung der Waffengesetze zuzustimmen. Dies seien sie den Opfern der verschiedenen Massaker, die er aufzählte, schuldig.

Link: Bericht zur Lage der Nation im Wortlaut (englisch): http://www.whitehouse.gov/the-press-office/2013/02/12/president-barack-obamas-state-union-address