Eilmeldung

Eilmeldung

Papst auf Zeit: Benedikt spricht zu Gläubigen

Sie lesen gerade:

Papst auf Zeit: Benedikt spricht zu Gläubigen

Schriftgrösse Aa Aa

Papst Benedikt XVI. hat den ersten offiziellen Auftritt seit Bekanntwerden seiner Abdankung absolviert. Während einer Generalaudienz dankte der Papst für die Gebete und Anteilnahme der Gläubigen.

“Betet weiter für mich, für die Kirche und für den künftigen Papst”, sagte er unter tosendem Applaus. “Ich habe beschlossen das Amt aufzugeben, das der Herr mir am 19. April 2005 anvertraut hat. Ich habe diesen Entschluss freien Gewissens für die Kirche getroffen, nachdem ich eine lange Zeit gebetet habe. Ich habe mein Gewissen vor Gott und in Bewusstsein der Tragweite befragt. Ich muss anerkennen, dass ich nicht mehr im Stande bin, das Amt in Nachfolge des Heiligen Petrus mit der nötigen Stärke weiterzuführen.” Nach der Audienz feierte der Papst im Petersdom die Messe anlässlich des Aschermittwoch, der für die Katholiken den Beginn der Fastenzeit bestimmt.

Benedikt XVI. wird sein Amt als Oberhaupt der katholischen Kirche am 28. Februar um genau 20 Uhr abgeben und sein Pontifikat damit beenden. Innerhalb von 20 Tagen muss die Wahl eines Nachfolgers, das Konklave, beginnen. Bis Ostern soll der neue Papst feststehen.
Als Altpapst ohne offizielle Funktion wird sich Josef Kardinal Ratzinger in ein Kloster innerhalb des Vatikanstaats zurückziehen.