Eilmeldung

Eilmeldung

Welturaufführung für Verbotenen Film bei Berlinale

Sie lesen gerade:

Welturaufführung für Verbotenen Film bei Berlinale

Schriftgrösse Aa Aa

Auf der Berlinale ist am Dienstag der neue Film des in seiner Heimat verfolgten iranischen Regisseurs Jafar Panahi uraufgeführt worden. Panahi durfte nicht nach Berlin reisen. Als der der Regisseur auf der Leinwand zu sehen war, gab es Szenenapplaus.

Panahis “Geschlossener Vorhang” (“Pardé”) läuft bei der Berlinale im Wettbewerb. Jurymitglieder demonstrierten vor der Welturaufführung für die Aufhebung des Reise- und Arbeitsverbotes für Panahi. Der Film wurde heimlich gedreht. Co-Regisseur Kamboziya Partovi und Hauptdarstellerin Maryam Moghadamund stellten ihn in Berlin vor. Ob wegen des Films Konsequenzen zu fürchten sind, ist unklar.

Der Film erzählt von einem Schriftsteller und Filmemacher, der sich von der Außenwelt abschottet. Doch dann dringt eine junge Frau in sein Haus ein.

Link: 63. Berlinale http://www.berlinale.de/de/HomePage.html