Eilmeldung

Eilmeldung

"Harmony Lessons" auf der Berlinale

Sie lesen gerade:

"Harmony Lessons" auf der Berlinale

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist eine doppelte Premiere. Der kasachische Film “Harmony Lessons” feierte seine Erstaufführung auf der 63. Berlinale – zugleich war es auch der erste kasachische Film überhaupt im Wettbewerb des Berliner Festivals.

Regisseur Emir Baigazin meint, “ich bin so aufgeregt, es kommen gerade zuviele Gefühle hoch. Ich bin überwältigt.”

“Harmony Lessons” handelt von einem 12-jährigen Jungen, der bei seiner Großmutter lebt. Regelmäßig ist er Einschüchterungen seiner Mitschüler ausgesetzt. Er muss eine Strategie entwickeln, um Gewalt, Ausgrenzung und Erpressung zu überstehen.

Euronews-Korrespondent Wolfgang Spindler in Berlin: “Über den roten Teppich bei dem Berlinale Filmfestival zu gehen ist nicht nur ein großer Moment für den jungen Regisseur Emir Baigazin, auch die Filmindustrie in Kasachstan kann stolz sein.”